x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt im Oldenburger Land

Gottesdienste in der Weihnachtszeit sind festliche Veranstaltungen und eine gute Gelegenheit auf die Spendenaktion von Brot für die Welt hinzuweisen.

Start der Aktion Brot für die Welt
Kollektentext zum 1. Advent

Die Brot für die Welt bittet um Ihre Unterstützung. Seit 60 Jahren hilft die evangelische Aktion vielen Menschen in den ärmeren Ländern unserer Erde mit vielen kleinen und großen Projekten.
In Paraguay hat die Agrarindustrie den Wald gerodet. Jetzt wachsen riesige Soja-Monokulturen, wo die Menschen früher die Früchte des Waldes ernteten. Brot für die Welt erklärt den ehemaligen Waldbewohnern, wie sie sich mit Gemüseanbau selbst versorgen können. In Nicaragua unterstützt die Aktion Näherinnen, die sich gegen Kürzungen ihres niedrigen Lohns oder gegen ungerechtfertigte Entlassungen wenden. In Mali hilft Brot für die Welt Flüchtlingen, zurück zu kehren. Viele haben vergeblich versucht, nach Europa zu kommen. Besonders jungen Männern fällt es schwer, nach einer gescheiterten Flucht zur Herkunftsfamilie zurück zu kehren. In Äthiopien lernen arme Menschen, wie Öko-Landbau funktioniert. Denn in Handarbeit können schon kleinsten Parzellen mit Gemüse und Getreide bewirtschaftet werden. Gute Erträge gibt es, wenn die Abstände zwischen den Pflanzen stimmen und die richtigen Pflanzen zusammenstehen.
Mit Ihrer Kollekte helfen Sie, Hunger und Armut zu überwinden. Spenden sie für mehr Gerechtigkeit in unserer einen Welt.

Kollektentext zu Heilig Abend und Weihnachtsgottesdiensten

Der Engel in der Weihnachtsgeschichte verkündet große Freude, denn er bringt gute Nachrichten. Aus allen Kirchen des Oldenburger Landes ergeht am Heiligen Abend die gute Nachricht: Wir unterstützen Menschen in den armen Ländern des Südens. Die heutige Kollekte, die heutige Sammlung ist bestimmt für Projekte von Brot für die Welt. Der großen Hilfsaktion der evangelischen Kirchen.

Die Hilfe von Brot für die Welt ist nur deshalb so erfolgreich, weil sich viele Gottesdienstbesucher heute an diesem besonderen Tag anrühren lassen von der Not der fernen Nächsten. Mit Ihrer Hilfe kann Brot für die Welt Menschen in vielen Ländern unterstützen. So werden viele Menschen satt und bekommen frisches Wasser. Lassen Sie sich heute anrühren von den Geschichten der Kinder in Indien, Peru, Brasilien und Tansania. Geben Sie eine weihnachtliche Gabe für Brot für die Welt. Mit Ihrer Kollekte helfen Sie, Hunger und Armut zu überwinden. Spenden sie für mehr Gerechtigkeit in unserer einen Welt.

Gottesdienst
Thema Flucht und Heimkehr

Der Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven hat die Aktion Brot für die Welt mit einem zentralen Gottesdienst in Tettens eröffnet. Im Zentrum des Gottesdienst mit vielen Beteiligten standen ein Projekt für heimkehrende Flüchtlinge und die Geschichte vom verlorenen Sohn.
Hier steht das Programm mit allen Texten zum Download zur Verfügung:
» Gottesdienstprogramm mit Texten

Allgemeiner Kollektentext

Weltweit hoffen Menschen auf Unterstützung. Brot für die Welt ist der Entwicklungsdienst der evangelischen Kirchen. Mit zahlreichen Projekten setzt sich Brot für die Welt für die Überwindung von Armut und für mehr Gerechtigkeit ein. Brot für die Welt hilft Menschen, ihre Lebenssituation aus eigener Kraft zu verbessern. Zuerst geht es darum, die Ernährung zu sichern. Dann wird der Anbau nährstoffreicher Sorten gefördert und es gibt Hilfe zum eigenständigen Wirtschaften und Handeln. Damit die Menschen unabhängig werden, fördert Brot für die Welt Bildung und Gesundheit und den Zugang zu Wasser. So haben Mneschen langfristig genug zu essen.
Bei allen Projekten arbeitet Brot für die Welt mit lokalen, oft kirchlichen Partnern zusammen. Die kennen die Nöte der Menschen vor Ort am besten. Gemeinsam mit ihnen werden gute Lösungen für die drängendsten Probleme entwickelt.
Helfen Sie Brot für die Welt, damit Menschen in den Ländern des Südens eine Perspektive für die Zukunft bekommen.

Aufruf

In der Bergpredigt heißt es: „Selig sind, die da hungert und dürstet nach Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.“ Die evangelischen Kirchengemeinden haben zusammen mit vielen Spenderinnen und Spendern in den letzten 60 Jahren Millionen von Menschen ein besseres Leben ermöglicht. Viele andere leiden jedoch nach wie vor unter Hunger, Armut und Ungerechtigkeit.
Dank der Unterstützung von Brot für die Welt kann Kleinbäuerin Grace Mwita aus Tansania ihren Kindern beim Essen zusehen. Und im trockenen Nordosten Brasiliens freuen sich die Menschen über Wasserspeicher von Brot für die Welt. Das gesammelte Regenwasser erweckt das trockene Land zum Leben, löscht den Durst und lässt Obst und Gemüse gedeihen.

Thomas Adomeit
Bischof der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Spenden

Spendenkonto
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB

Ihre Spende kommt an!

Durch Ihre Spende an Brot für die Welt helfen Sie Menschen, sich und ihren Familien eine bessere Zukunft aufzubauen. Brot für die Welt fördert die Arbeit von einheimischen, oft kirchlichen Partnerorganisationen. Die kennen die Situation vor Ort am besten und wissen genau, was die Menschen brauchen. So können Sie sicher sein, dass Ihre Spende bei den Bedürftigen ankommt!

Kontakt

Frerk Hinrichs
Referent für Brot für die Welt im Oldenburger Land
Tel: 0441-21001-14
frerk.hinrichs@ diakonie-ol.de

Brot für die Welt

Seit vielen Jahrzehnten leistet Brot für die Welt in den Ländern des Südens Hilfe zur Selbsthilfe.

  • © 2019 Brot für die Welt.