x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt im Oldenburger Land

Aktionen für Gemeinden

Aktionen für Brot für die Welt sind besondere Ereignisse im Leben von Gemeinden. Wo sich Menschen gemeinsam für eine Sache engagieren, haben sie viel zu erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl wird gestärkt. Gemeinde wächst.

Ein Kirchenfest im Zentrum, Musik mit der man Gutes tut, Fußball für Fair Life oder Konfirmanden-Brote für eine bessere Welt. Es gibt viele Möglichkeiten die Sache von Brot für die Welt mit Aktionen vor Ort zu verbinden. Hier gibt es Material dazu.

Konfirmanden backen Brot

In Zusammenarbeit mit Handwerksbäckern backen Konfirmanden in vielen Gemeinden Brot für die Welt. Die Schüler und Schülerinnen lernen die Abläufe in einer Backstube kennen, reflektieren im Konfirmandenunterricht über unser täglich Brot und sprechen über den Umgang und die Erzeugung von Grundnahrungsmitteln.
Als Highlight der Aktion verkaufen die Konfis selbst produziertes Backwerk zugunsten der kirchlichen Hilfsaktion. 

Vortrag und Diskussion
Was hat unser Konsum mit der Welt zu tun?

In 55 Jahren verbraucht ein Deutscher 6,7 Autos und 660 kg Kleidung. Er verspeist etwa 3 Rinder, 31 Schweine und 642 Hühner. Der Vortrag "Mein Auto, mein Kleid, mein Hähnchen zeigt die Folgen unseres Konsums. Im Gespräch entwickeln wir Handlungsmöglichkeiten für unseren Alltag.

Benefiz-Konzert

Popkantor Steffen Schöps hat mit seiner Truppe zum Benefizkonzert ins Oldenburger "Wilhelm 13" eingeladen. Ein tolles Konzert. Gänsehaut inklusive. Unterstützt wurde Schöps vom Delmenhorster Jazz- und Gospelchor #9Kreuzneun von Karola Schmelz-Höpfner. Hilfestellung für die Organisation eigener "Musik zumTeilen"-Konzerte bietet Brot für die Welt unter folgendem Link

Download-Material für Gemeinden

Im Brot-für-die-Welt-Download-Center steht umfangreiches Material zum Schwerpunktthema "Satt ist nicht genug" bereit. Das Material ist geeignet für Gemeindegruppen und Gottesdienste.
zum Download-Center

Sponsorenlauf

Sponsorenläufe sind nicht nur für Konfirmanden geeignet. Teilnehmer von 3-88 macht  solch ein Event viel Spaß. Jeder läuft, soviel, wie es seinem Können entspricht. Wenn dann am Ende eine schöne Summe für die Entwicklungsarbeit überwiesen wird, freuen sich alle.

Global denken und lokal handeln
Kinder und Jugendliche engagieren sich mit DiY-Marmelade für eine bessere Welt

Von der Evangelischen Jugend ist eine Projekt entwickelt worden, dass nachhaltiges Lernen mit einem attraktiven Mitmach-Angebot verbindet. Unter dem Motto „Marmelade für Alle!“ sind junge Menschen aufgerufen, sich gegen Lebensmittelverschwendung zu engagieren.
Wer nach den Sommerferien eine Marmelade-Koch-Aktion starten will, sollte jetzt planen und leere Marmeladengläser sammeln. Die ersten Früchte und Blüten können bereits jetzt geerntet werden, die Haupterntezeit für heimische Obstsorten ist der August. Kinder und Jugendliche sind aufgefordert, ungenutzte Früchte vor dem Verderb zu bewahren und Früchte, die sonst nicht geerntet werden, zu Marmelade zu verarbeiten.
Die Aktion regt zur Auseinandersetzung mit den eigenen Konsumgewohnheiten an und zeigt Möglichkeiten nachhaltiger Ernährung auf. Neben Marmelade für den Eigenbedarf können mit der selbst gemachten Marmelade auch Spenden für die Entwicklungsarbeit von Brot für die Welt eingeworben werden.
Informationen zur Kampagne sowie zu Vorbereitung und Durchführung gibt es unter www.marmelade-fuer-alle.de
Für Tipps und Anregungen steht Brot-für-die-Welt-Referent Frerk Hinrichs zur Verfügung.

Es ist ein großes Erfolgserlebnis für alle Marmeladenköche, wenn die selbst gemachten Marmeladen binnen kurzer Frist verkauft und vergriffen sind. Das hebt die Stimmung. Auch bei den Käufern der heimischen Leckereien.

Faire Weihnachtskugeln

Mit der Aktion "Weihnachten weltweit" unterstützen Kinder Fair-Handelsprojekte. Die weißen Papierkugeln werden in Srinagar, im nördlichsten Teil Indiens, hergestellt. Vorschulkindern im Oldenburger Land verzieren und gestalten die Kugeln dann. Nebenbei lernen die Kinder etwas über ihre Altersgenossen in anderen Teilen der Welt.
Mehr Info zur Aktion unter: www.weihnachten-weltweit.de

Ihre Spende kommt an!

Durch Ihre Spende an Brot für die Welt helfen Sie Menschen, sich und ihren Familien eine bessere Zukunft aufzubauen. Brot für die Welt fördert die Arbeit von einheimischen, oft kirchlichen Partnerorganisationen. Die kennen die Situation vor Ort am besten und wissen genau, was die Menschen brauchen. So können Sie sicher sein, dass Ihre Spende bei den Bedürftigen ankommt!

Spenden

Spendenkonto
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB

Kontakt

Frerk Hinrichs
Referent für Brot für die Welt im Oldenburger Land
Tel: 0441-21001-14
frerk.hinrichs@ diakonie-ol.de

Millicent Botsio

Millicent Botsio
Referentin für Brot für die Welt
in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
und der Ev. reformierten Kirche
Tel.: 0441 21001-496
millicent.botsio@diakonie-ol.de

Brot für die Welt

Seit vielen Jahrzehnten leistet Brot für die Welt in den Ländern des Südens Hilfe zur Selbsthilfe.

  • © 2018 Brot für die Welt.